Die Geschichte hinter dem heutigen Institut für Data Science & Prognosen

Den Firmensitz mitten in der Innenstadt, ein stetiges Wachstum in den vergangenen sechs Jahren und auch die Bürofläche wird immer größer – das ist die Bilanz der Gründungsphase der statmath GmbH.
Neben der personellen und räumlichen Vergrößerung hat sich in den vergangenen Jahren auch das Produktportfolio der statmath GmbH stetig erweitert. Neben der Sparte demosim, komplettieren die Produktkategorien energysim und datasim das Portfolio der statmath GmbH. Unsere Kernkompetenz besteht in der Entwicklung von Prognosemodellen wie zum Beispiel für demografische Entwicklungen, für Energieverbrauch und -beschaffung, für Kundenfrequenzen und Absatzmengen, für Fertigungsqualität und Maschinenzustand.
Der Ursprung der statmath GmbH liegt am Emmy-Noether-Campus der Universität Siegen und dem gemeinsamen Mathematikstudium der heutigen Geschäftsführer Christian Friedrich und Dr. Alexander Hoffmann. Dort nahm die bisherige Erfolgsgeschichte ihren Anfang und bereits vor sechs Jahren fand der Umzug an Siegens Koch’s Ecke und die Gründung der GmbH statt. Aus einem Kleinstunternehmen wurde schnell ein Unternehmen mit den ersten festangestellten Mitarbeitern. Heute, nach zweimaliger Erweiterung der Bürofläche, beschäftigt die statmath GmbH 24 Mitarbeiter und verteilt sich auf neun Büroräume, drei Konferenzbereiche und einen Kicker- und Loungebereich zum Ausgleich.

Das Team – Herzstück des Unternehmens
Ein heterogenes Team bestehend aus Absolventen und Studierenden der unterschiedlichsten Fachrichtungen, ist das Herzstück der statmath GmbH. Konzentrierte Teamarbeit, in der jeder seine persönliche Stärke einbringen kann und zum Ausgleich gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge: Das bringt das Gefüge der Work-Life-Balance bei den Mitarbeitern der statmath GmbH ins Gleichgewicht.
Neben Mathematikern und Mitarbeitern aus der Betriebswirtschaft, dem Bankenwesen sowie der Kommunikationswissenschaft finden sich in der statmath GmbH einige Data Scientists wieder, die ihre Wurzeln sowohl in der Mathematik als auch z.B. in der Volkswirtschaft haben. Die Tätigkeit eines Data Scientist im Überblick: „Data Scientists analysieren und verarbeiten mit Methoden der Mathematik, Informatik und Statistik große Datenmengen in Echtzeit aus verschiedenen Quellen („Big Data“), um z.B. über potenzielle Kunden oder Markttrends nutzbare Informationen zu erlangen.“ (Quelle: Berufenet der Bundesagentur für Arbeit). Als die statmath GmbH ihre Arbeit vor sechs Jahren aufnahm, war der Begriff noch fremd, doch genau darin besteht schon von Beginn an die Expertise des jungen Unternehmens. Dabei ist Data Science bis heute kein weit verbreitetes Studium, sondern das gesamte Berufsfeld ist derzeit noch dabei sich zu finden und zu definieren. Bei der statmath GmbH haben unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, sich zum Data Scientist zu entwickeln, so können studierte Mathematiker und andere Absolventen zum Datenspezialisten werden. Eines lässt sich an dieser Stelle festhalten: Weltweit besteht ein Mangel an Experten im Bereich der Datenanalyse. Wir versuchen diesem Mangel im Kleinen entgegen zu wirken und suchen nach Lösungen für unsere Kunden, um aus großen Datenmengen die elementaren Informationen zu extrahieren und in Handlungsempfehlungen zu transferieren.

Die Grundlage unserer Arbeit
Vor allem drei Merkmale machen die Grundlage unserer Arbeit aus: KnowHow, Qualität und Agilität sowie Beratung. Wir übertragen fundierte wissenschaftliche Ergebnisse in die Praxis. Damit unterstützen wir unseren Kunden aus der Finanzwelt und der Politik, der Industrie und dem Handel in der Entscheidungsfindung. Unsere Prinzipien sind in allen Produktbereichen gleich:
Hohes wissenschaftliches KnowHow sowie eine technisch versierte Umsetzung als Online-Applikationen oder Module zur Integration in bestehende Software-Systeme.
Dabei steht für uns die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen immer an erster Stelle. Sowohl in der Auswahl der Grunddaten als auch in der Entwicklung komplexer mathematischer Prognosemodelle legen wir großen Wert auf Qualitätssicherung. Diesen Anspruch versuchen wir stetig weiter zu entwickeln und übertragen ihn auf die Erreichbarkeit unserer Anwendungen und des Teams wie auch die Benutzerfreundlichkeit der Applikationen.
Auch die Begleitung unserer Kunden ist zu einem wichtigen Bestandteil unseres Instituts geworden. Neben der standardisierten Implementierung unserer Produkte in bestehende Geschäftsstrukturen arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen, um optimale Lösungen für individuelle Fragestellungen zu entwickeln.

Ausblick
Da wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, an den spannenden Themen unserer Zeit zu arbeiten und mit unserem Know-How im Bereich Data Science echte Mehrwerte bieten, möchten wir diesen Blog dafür nutzen, unsere Arbeit anschaulich vorzustellen. Dabei werden wir sowohl technische Themen aufgreifen, als auch inhaltlich die Arbeit der Data Scientists und Programmierer vorstellen. Geplant sind dabei unter anderem Beiträge zur agilen Softwareentwicklung, digitale Spuren im Kundenverhalten, der Einsatz von Tools wie energysim in der Praxis oder auch die digitale Transformation und Innovationsmanagement für Mittelständler. Ziel ist es, den Leser rund um die Arbeit mit Big Data als Data Scientist, die Herausforderung von komplexen Programmieraufgaben sowie praktische Anwendungsfälle zu informieren.

Verfasst von Vanessa Zimny am 24. August 2017