Nunmehr seit einem Jahr hängt Deutschlands erste und bislang einzige Demografieuhr in Siegen. Nicht nur die Bevölkerungsentwicklung war dabei ein wesentliches Thema, auch unmittelbar von der Demografie betroffenen Bereiche wurden auf transparente und leicht verständliche Weise dargestellt. Zu diesen Bereichen zählten unter anderem die Themen Arbeitsmarkt, Kinderbetreuung oder Studierendenzahlen. Jeden Monat wurde im vergangenen Jahr und wird auch im kommenden Jahr ein Kernthema mit Bezug zur Demografie leicht verständlich dargestellt. Die Demografieuhr arbeitet dabei mit aussagekräftigen Diagrammen, welche die vielfältigen Kennzahlen komprimiert vermitteln.
Hinter der Stadt Siegen und ihren Einwohner liegt in Bezug auf die Bevölkerungsentwicklung ein erfolgreiches Jahr. Auch im Jahr 2018 soll die Demografieuhr das Thema Demografie nicht in Vergessenheit geraten lassen. Die Uhr bleibt in Form eines Bildschirms bleibt weiterhin öffentlich zugänglich und die interessierten Besucher können sich im Siegener Krönchencenter ein Bild von der demografischen Situation der Stadt machen. Auch digital bleibt die Uhr mit Ihren abwechslungsreichen Inhalten einzusehen unter www.demografieuhr.de.
Das Jahr 2018 beginnt mit einer detaillierten Analyse der Zu- und Fortzüge der Stadt Siegen. Die Informationen beruhen unter anderem auf den Daten der statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie den Bevölkerungsdaten der Stadt Siegen. Prognostiziert werden die Daten mit Hilfe mathematischer Modelle der statmath GmbH.


Auch in diesem Jahr möchten wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen und wünschen allen unseren Kunden, Mitarbeitern und Wegbegleitern frohe und besinnliche Weihnachten mit ein paar erholsamen Stunden im Kreise der Familie und Freunde. Gleichzeitig verabschieden wir uns aus einem spannenden und erfolgreichen Jahr 2017 und freuen uns auf das mit Sicherheit nicht weniger spannende Jahr 2018 mit unzähligen neuen großen und kleinen Projekten.

Einmal im Jahr heißt es für das Team der statmath GmbH raus aus dem Büro und rein in die Natur. Auch in diesem Jahr haben wir uns zu einer Wanderung aufgemacht und dabei dem herbstlichen Wetter im benachbarten Sauerland rund um die Bigge-Talsperre getrotzt. Wir haben die Gelegenheit genutzt, uns mit den Kollegen einmal außerhalb des Büros auszutauschen, auch wenn wir leider einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen hatte und nicht das gesamte Team mit zum Ausflug kommen konnte. Die Wanderung inklusive Schifffahrt auf der Bigge hat uns die Gelegenheit gegeben, einmal über Privates & Berufliches zu sprechen, Ideen auszutauschen und Pläne zu schmieden. Der Tag hat die Kollegen noch einmal als Team zusammengeschweißt und auf den Sprint zum Jahresabschluss eingestimmt. Wir freuen uns auf die  letzten drei Monate in 2017 mit vollem Programm und vielfältigen Projekten!

Wir freuen uns sehr über den ausführlichen Artikel „Datenpuzzle statt Glaskugel“ in der Siegener Zeitung über die statmath GmbH im Allgemeinen, die Geschichte und den insbesondere den Beruf des Data Scientist. Insbesondere ehrt uns natürlich der Vergleich mit einer der erfolgreichsten Start-up Geschichten weltweit, mit Steve Jobs und Steve Wozniak und der Geschichte von Apple. In einem ausführlichen Bericht erzählt die Autorin, wie sich die statmath GmbH von einem Institut für statistische Prognosen mit dem Hauptaugenmerk auf der demografischen Entwicklung in der Region entwickelt hat zu einem Institut für Data Science & Prognosen mit einem vielfältigen Produktportfolio. Neben dem Thema Demografie nehmen nun auch die Bereiche Energie und Industrie 4.0 einen wichtigen Stellenwert in der Entwicklung der statmath GmbH ein. Einen weiteren wichtigen Punkt spricht der Artikel an: kontinuierliches aber nicht zu schnelles Wachstum. Wir freuen uns in jedem Fall auf die kommenden Jahre und sind gespannt, was uns erwartet!
Lesen Sie hier den gesamten Artikel!