statmath sponsort TuS Ferndorf

Wir freuen uns, dass wir ab sofort als neuer Sponsor des TuS Ferndorf mit dabei sind. Das liegt nicht zuletzt an dem Ferndorfer Rückraum-Spieler Michel Sorg, der als Data Scientist für das Thema Industrie 4.0 unser Unternehmen unterstützt. Der Student der Mathematik bringt sich nicht nur auf dem Platz mit vollem Einsatz ein, sondern auch bei seinen beruflichen Projekten. „Wir freuen uns, einem jungen, ambitionierten Sportler wie Michel Sorg ein berufliches Umfeld zu geben, in dem er Sport, Studium und Beruf unter einen Hut bekommt. Da sehen wir auch unsere Verantwortung als Arbeitgeber gegenüber unseren jungen Mitarbeitern,“ erläutert Geschäftsführer Alexander Hoffmann. Sport ist ein verbindendes Thema im Unternehmen, gemeinschaftliche Teilnahme beim Firmenlauf oder beim Rudelturnen gehören zu unserer gelebten Unternehmenskultur. Unser zweiter Geschäftsführer, Christian Friedrich, ehemaliger Vize-Weltmeister im Vierer-Bob, erklärt, wie es zum Sponsoring mit den Ferndorfer Handballern kam: „Die spielen mit einem ambitionierten, jungen Team eine wirklich starke Saison, das hat uns imponiert. Auch unser junges Team der statmath GmbH setzt sich seit mehreren Jahren im dichten Wettbewerb erfolgreich durch. Diese Gemeinsamkeit hat uns dazu bewogen, als neuer Sponsor einzusteigen. Natürlich können wir so – indirekt – auch unseren Kollegen Michel Sorg unterstützen.“ In der 3. Handball Bundesliga ist der TuS Ferndorf übrigens nach 14 Spielen noch immer ungeschlagen und seit Kurzem offizieller Herbstmeister. Der traditionsreiche und breit aufgestellte Verein ist derzeit einer der erfolgreichsten Vereine im Siegerland. Zwei starke Partner aus der Region also, die zueinander gefunden haben und den sportlichen bzw. beruflichen Aufstiegswunsch leben und nachhaltig verfolgen.